Durch den Einsatz innovativer digitaler Technologien werden auch in der Forstwirtschaft sprunghafte Effizienzgewinne durch Nutzung des Konzepts Industrie 4.0 erwartet. Diese werden bisher insbesondere im Bereich der Holzbereitstellung gesehen, also in einem verhältnismässig kleinen Ausschnitt der gesamten forstlichen Produktion. Während das grosse Potenzial einer sparsameren Ressourcennutzung für die Nachhaltigkeit erkannt wird, bleiben mögliche Reboundeffekte und im forstlichen Bereich auch das Potenzial zur Verbesserung der biologischen Produktion bislang allerdings weitgehend unbeachtet. Wir stellen in diesem Essay mögliche nachteilige Begleiterscheinungen von Industrie 4.0 für die Forstwirtschaft dar und regen zudem an, über deren Einsatz im Bereich der Waldregeneration und -pflege stärker nachzudenken und zu forschen. Zuvor illustrieren wir beispielhaft mögliche Konsequenzen von Industrie 4.0 in der Landwirtschaft, wo die Einführung digitaler Technologie schon weiter fortgeschritten ist als in der Forstwirtschaft.

This content is only available as a PDF.
You do not currently have access to this content.